Am Ostermontag fand in Pfäffikon das traditionelle Frühjahrsschwinget statt. Guido und Andreas Gwerder holten die Auszeichnung.

Guido Gwerder startete mit der Niederlage gegen Simon Zimmermann in den Wettkampf. Dann folgten zwei Siege über Michael Graber und Fabian Durrer. Im vierten Gang unterlag er Marcel Bieri. Im Ausstich gewann der in Illgau wohnhafte Maurer-Vorarbeiter gegen Joel Ambühl und Roland Bucher, was ihm mit 57.00 Punkten den dritten Rang einbrachte.

Mit einem wunderbaren Knietätsch gegen Bruno Fink startete sein Bruder Andreas in den Wettkampf. Dem unbequemen Adrian Elsener trotzte er ein Unentschieden ab. Im dritten Gang wurde Mathias Hürlimann besiegt. Der vierte Gang wurde gegen Jakob Niederberger verloren. Im Ausstich bezwang der kräftige Sennenschwinger Benjamin Gander und stellte gegen Adrian Andermatt. Mit 55.75 Punkten erreichte er den achten Rang.

Das Schwingfest wurde durch Christian Schuler gewonnen, welcher im Schlussgang Marcel Mathis bezwang.