Am Ostermontag fand in Ibach ebenfalls das traditionelle Frühjahrsschwinget statt. Mit Dario Gwerder, Carlo Gwerder, Stefan Heinzer, André Bürgler und Ralf Schelbert holten fünf Muotathaler die Auszeichnung.

Als bester Muotathaler klassierte sich Dario Gwerder im dritten Rang mit 57.00 Punkten. Nach zwei Siegen im Anschwingen stellte er gegen Reto Fankhauser und bezwang Markus Zurfluh. Im fünften Gang musste er sich vom dreifachen Eidgenossen Willy Graber das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Zum Abschluss bezwang er noch David Suter. Mit 56.75 Punkten belegen Carlo Gwerder und Stefan Heinzer den vierten Rang. Carlo gewann vier Gänge und stellte gegen den Kantonalfestsieger Martin Zimmermann und verlor gegen Markus Zurfluh. Stefan Heinzer hatte die gleichen Gänge auf dem Notenblatt. Er verlor gegen den Eidgenossen und Schlussgangteilnehmer Philipp Gloggner im zweiten und trotze im fünften Mike Müllestein ein Unentschieden ab. Mit 56.25 Punkten klassierte sich Ralf Schelbert im siebten Rang. Nach drei Siegen stellte er gegen Philipp Laimbacher und Philipp Schuler und verlor um einen Spitzenplatz gegen Christian Odermatt. Sein Cousin André Bürgler zeigte auch einen sehr guten Wettkampf. Zu erwähnen ist der Sieg im fünften Gang gegen Pirmin Küttel und das Unentschieden im sechsten gegen Routinier Philipp Schuler. Er erreichte ebenfalls die Punktzahl von 56.25.

Gewonnen wurde das Fest von Martin Grab und Adrian Steinauer, dies nach einem gestellten Schlussgang zwischen Grab und Philipp Gloggner.