Am Ostermontag fanden in Ibach und Pfäffikon die Frühjahrsschwinget statt. Ebenfalls sind Bilder von Ibach zu sehen.

In Ibach holten sich vier Muotathaler die Auszeichnung. André Bürgler gewann vier mal und verlor gegen den Eidgenossen Andi Imhof und um den Schlussgang gegen Lukas Bernhard. Mit 56.50 Punkten erreichte er den sechsten Schlussrang. Theo Blaser gewann drei Gänge, verlor gegen Willy Graber und um einen Spitzenplatz gegen Matthias Herger. Im vierten Gang stellte er gegen Christian Zaugg. mit 56.00 Punkten belegte er den achten Schlussrang wie Daniel Betschart. Daniel gewann drei Gänge und stellte drei mal, u.a gegen Christian Zaugg und den Südwestschweizer Teilverbandskranzer Johann Borcard. Im zehnten Rang mit 55.50 Punkten holte sich Stefan Heinzer ebenfalls die Auszeichnung. Er gewann drei Gänge und verlor drei. Um einen Spitzplatz unterlag er im letzten gegen den Nichtkranzer Christoph Moos. Carlo Gwerder stellte um die Auszeichnung gegen Philipp Langestein und Beni Gwerder verlor gegen Lukas Lemmenmeier.

Philipp Gloggner heisst der Sieger in Ibach. Er bezwang in der ersten Minute Lukas Bernhard.

In Pfäffikon waren die Gebrüder Guido und Andreas Gwerder am Start. Guido gewann vier Gänge, stellte zum Auftakt gegen den späteren Festsieger Marcel Bieri und zuletzt gegen Marco Reichmuth. Mit 56.75 Punkten reichte dies zum fünften Platz. Andreas Gwerder gewann zwei Mal, stellte zwei Mal und verlor zwei Mal. Um eine bessere Klassierung musste er gegen Cornel Fässler eine Niederlage einstecken. Mit 55.00 erreichte er den zwölften Platz, was noch zur Auszeichnung reichte.

Im Schlussgang gewann Marcel Bieri gegen Christian Schuler nach rund einer Minute.

 

Impressionen von Ibach. Zur Vergrösserung auf das Bild klicken. (Bilder Alexandra Betschart)