Theo Blaser holte sich als einziger der drei Muotathaler-Schwinger am Frühjahrsschwinget in Oberarth die Auszeichnung.

Mit 55.50 Punkten klassierte sich Theo Blaser im zehnten Schlussrang. Nach dem Sieg im ersten Gang gegen Michael Briker folgte die Niederlage gegen Vorjahressieger Werner Suppiger. Dann gewann er gegen Marco Herger ehe er sich gegen Andreas Höfliger geschlagen geben musste. Im fünften Gang bezwang er Ueli Doppmann und im sechsten Gang musste Theo eine Niederlage gegen Lukas Bernhard einstecken.

Nach einer guten Leistung verpasste Daniel Betschart die Auszeichnung um einen Viertelpunkt. Nach den beiden Siegen gegen Yvan Duss und Marco Herger musste sich Daniel gegen Simon Schmid geschlagen geben. Im vierten Gang trotzte er dem Kranzschwinger Roland Bucher ein Unentschieden ab. Im fünften Gang wurde Marco Hürlimann bezwungen und im sechsten gegen den Kranzer Ueli Rohrer gestellt. Da ihm die Maximalnoten fehlten, kam Daniel mit 55.25 Punkten auf den elften Schlussrang.

Andreas Gwerder verlor die beiden Gänge gegen Roland Reichmuth und Simon Schmid. Dann folgten zwei Siege gegen Stefan Füglister und Simon Schnider. Im fünften Gang verlor er gegen Sven Lang und um die Auszeichnung musste Andreas gegen Patrice Bühler stellen. Somit verpasst er die Auszeichnung um einen Punkt.

Schlussgang:
Pirmin Reichmuth, Cham, bezwingt im Schlussgang den Ruswiler Philipp Gloggner beim zweiten Zusammengreifen mit äusserem Haken.
Der Aargauer Gast Patrick Räbmatter kann dank einer Maximalnote im sechsten Gang zum Schlussgangsieger aufschliessen und klassiert sich im Rang 1b.