Gwerder Guido

Name, Vorname, Ort:   Gwerder Guido, S, Illgau „Reesul‘s“ 
Geburtsdatum:              28. Mai 1987
Beruf:                            Maurer-Vorarbeiter
Grösse: (Aktivzeit)        186 cm
Gewicht: (Aktivzeit)       110 kg
Hobbys:                         Schwingsport, Sport allgemein
Bevorzugte Schwünge: Kurz, Hakenschwünge


Schon früh zeigte sich bei Guido, dass ein Schwinger mit grossem Potenzial heranwächst. Mehrere Siege, wovon je drei am Schwyzer- und Innerschweizer Jungschwingertag zeugen von seiner grossen Klasse. Sein Draufgängertum und seine optimalen körperlichen Voraussetzungen machten es möglich, dass er bereits als 16-jähriger und damit jüngster der Klubgeschichte den ersten Kranz am ISV-Schwingfest in Hochdorf holte. Bereits ein Jahr später gelang ihm der Festsieg auf der Melchsee-Frutt. Bis heute wechselt sich die Karriere des Maurers mit Hochs und Tiefs ab. Einerseits warfen ihn immer wieder Verletzungen zurück, anderseits zeigte er Glanzleistungen eines Spitzenschwingers. Der Stooskranz 2005 sowie der ISV-Kranz 2006 in seiner Heimat waren Höhepunkte seiner noch jungen Karriere. Mit fünf Siegen zuletzt gegen Andreas Ulrich gelang ihm am ISV 2010 endlich die erste Qualifikation für ein Eidgenössisches Schwingfest. Leider ging der letzte Gang in Frauenfeld gegen Matthias Siegenthaler verloren. Die Jahre 2011 und 2012 gestaltete der Standschwinger sehr konstant mit je drei Kränzen unter anderem mit dem Ehrenplatz am Schwyzer Kantonalen 2012 wieder mit dem Abschlusssieg gegen den Gersauer Andreas Ulrich. Seit einem Jahr ist Guido für den technischen Bereich im Klub mitverantwortlich und als Leader selber das beste Vorbild. 2015 konnte Guido den Herbstschwinget in Unteriberg gewinnen, dies dank einem gestellten Schlussgang zwischen seinem Klubkameraden Dario Gwerder und Pirmin Föhn, Freienbach.
Die Saison 2016 war für Guido absolut die erfolgreichste. Er gewann fünf Kränze, unter anderem zum ersten Mal den begehrten Brünigkranz. Dies war nach dem Stooskranz 2005 sein zweiter Bergkranz. Am Eidgenössischen in Estavayer hätte er im achten Gang gegen den Berner Michael Moser einen Plattwurf benötigt. Der Gang endete jedoch nach acht Minuten unentschieden.
Im Jahre 2017 holte Guido erneut den Brünigkranz. Den Grundstein legte er im vierten Gang, als er den Vorjahressiger und dreifache Eidgenosse Thomas Sempach bezwingen konnte.

Kranzerfolge (SKM 22)
2003 7. ISV
2005 7. SZ / 7. ZG / 5. Stoos
2006 8. SZ / 6. ISV
2007 6. SZ
2010 4. ISV
2011 8. SZ / 7. ZG / 3. UR
2012 2. SZ / 5. LU / 5. ISV
2013 4. ZG

2016 6. ZG / 6. SZ / 5. Emmentalisches / 9. ISV / 7. Brünig  
2017 6. Brünig
2018 4.SZ
 
Teilnahme an Schwingest mit Eidg. Charakter oder Eidg. Schwingfest
2006 Unspunnen Schwinget, Unfall nach dem 1. Gang, 9.75 Pkt.
2011 Unspunnen Schwinget, Rang 10c, 55.50

2010 Eidg. Schwingfest Frauenfeld, Rang 12e, 74.25 Pkt.
2013 Eidg. Schwingfest Burgdorf, Rang 20d, 72.75 Pkt.
2016 Eidg. Schwingfest Estavayer, Rang 18h, 73.25

 
 Festsiege an Rangschwingfesten und Kantonalen Jungschwingertagen
 3 Siege an Schwyzer Kant. Jungschwingertagen
 3 Siege an ISV Nachwuchsschwingertagen
 2 Sieg an Rangschwingfesten