1948
Erstmals wird am 5. September auf der Gätzlersmatte der 6. Schwyzer Kantonale Jungschwingertag bei schönstem Sommerwetter durchgeführt. Zu diesem feierlichen Hosenlupf haben sich 105 Buben aus dem ganzen Kanton gemeldet. Das schöne Sommerwetter lockt viele Schwingerfreunde herbei.

1956
In Illgau wird der 14. Kantonale Jungschwingertag unter der Leitung von Josef Bürgler, Gemeindepräsident, durchgeführt. Der herrliche Schwingplatz am Fusse der alten Kirche, umrahmt von unseren schönen Bergen, ist für die vielen Zuschauer ein Mitgeschenk für Sinn und Auge.  Die Dorfmusik bot ihr bestes. Jodlerinnen und Jodler,  Fahnenschwinger, Alphornbläser und Handörgeler haben sicher ein Kreuzlein verdient.

1963
Auf den 11. August wird der Kantonale Jungschwingertag in Hinterthal auf Räsels Boden angesagt. So ein Jungschwinget ist in finanzieller Hinsicht immer ein Sorgenkind der Veranstalter. Als aber am Nachmittag der Festplatz mit vielen Zuschauern umsäumt ist, werden sämtliche Kampfrichter zu einem Nachtessen eingeladen, damit noch einige Stunden Schwingerkameradschaft gepflegt werden kann.

1970
Mit Hermann Bürgler an der Spitze, zeichnet der Jodlerklub Illgau als Organisator. Am 16. August folgen bei bedecktem Himmel 70 Jungschwinger dem Willkommgruss aus Illgau.

1975
Dem Kantonalen Jungschwingertag, der in Hinterthal unter der Leitung von OKP Schelbert Alois (1931) durchgeführt wird, ist ein herrlicher Augusttag beschieden. Es finden verhältnismässig viele Zuschauer den Weg „is Räsels“ Boden. Die Sieger erhalten ein schmiedeisernes Muotathaler Wappen.

1982
Der 22. August ist ein Spätsommertag wie er im Buche steht. 102 Akteure treten in vier Kategorien zum Wettkampf an. In organisatorischer Hinsicht ist der Kantonale Jungschwinget ein Volltreffer. Alle OK Mitglieder, unter der Leitung von OKP Schelbert Paul, (1948) haben ihr bestes gegeben. Auch die Jungschwinger werden gerühmt, sie haben tadellos mitgeholfen.

1988
Der 46. Kantonale Jungschwingertag wird unter der Leitung von OKP Karl Heinzer turnusgemäss am 19. Juni mit 113 Jungschwingern in vier Kategorien auf dem nahen Herrenmattli ausgetragen. Die Sieger erhalten ein „Muotathalertrichäli.“

1994
Der 52. Kantonale Jungschwingertag wird am 21. August bei schönstem Wetter unter der Leitung von OKP Karl Heinzer  auf dem prächtigen Herrenmattli durchgeführt. 155 Buben zeigten den ca. 600 Zuschauern, was man so alles machen kann, wenn man Schwinghosen anzieht. Es werden 60 Zweige und in jeder der vier Kategorien drei Preise aus einheimischem Holz abgegeben.

2000
Der 58. Kantonale Jungschwingertag wird unter der Leitung von OKP Peter Schelbert am 7. Mai mit 148 Teilnehmern in vier Kategorien auf der Stumpenmatte organisiert.

2006
Am 64. Kantonalen Jungschwingertag leitet OKP Pius Suter durch das Fest. In vier Kategorien stellen sich die 154 technisch starken Jungschwinger dem Kampfgericht auf dem Platz bei der Mehrzweckhalle Stumpenmatt.

2012
Am 70. Kantonalen Jungschwingertag, der zum elften Mal im Thal stattfindet, steht Klubpräsident René Schelbert (1979) als OKP vor. Bei schönstem Festwetter am 17. Mai kommen 800 Zuschauer auf die Stumpenmatt und beobachten die 165 Schwinger in den fünf Kategorien.  

 

Sieger an Schwyzer Kantonalen Jungschwingertagen in Muotathal und Illgau

1948 Muotathal
 A 28/29/30 von Euw Albert, Ingenbohl  
 B 31/32/33 Odermatt Alois, Siebnen

1956 Illgau
 A 36/37/38 Bürgler Paul, Muotathal
 B 39/40/41 Schelbert Franz, Muotathal

1963 Hinterthal
 A 43/44/45 Schelbert Paul, Hinterthal
 B 46/47/48 Inderbitzin Hubert, Goldau

1970 Illgau
  A 50/51/52 Rickenbacher Franz, Ingenbohl
  B 53/54/55 Gwerder Paul, Goldau

1975 Hinterthal
   A 56/57  Steiner Gerold, Ibach
   B 58/59/60 Schuler Edwin, Ingenbohl

1982 Muotathal
   A 63/64  Mächler Herbert, Schübelbach
   B 65/66  Suter Martin, Sattel
   C 67/68  Auf der Maur Alex, Seewen
                Gwerder Roland, Ried-Muotathal

1988 Muotathal
   A 69/70  Baggenstos Franz, Küssnacht
   B 71/72  von Euw Daniel, Ingenbohl
   C 73/74  Annen Martin, Rigi-Klösterli
   D 75/76  Suter Heinz, Muotathal

1994 Muotathal
   A 77/78  Kündig Edy, Ibach
   B 79/80  Grab Martin, Rothenthurm
   C 81/82  Holdener Remo, Steinen
   D 83/84  Beeler Ruedi, Rothenthurm

2000 Muotathal
   A 83/84  Beeler Ruedi, Rothenthurm
   B 85/86  Koller Markus, Siebnen
   C 87/88  Gwerder Guido, Muotathal
   D 89/90  Märchy Franz, Küssnacht

2006 Muotathal
   A 89/90  Müllestein Mike, Steinerberg
   B 91/92  Schuler Alex, Rothenthurm
   C 93/94  Betschart Daniel, Muotathal
                 Gemperli Michael, Schübelbach
   D 95/96  Schürpf Bruno, Schwyz

2012 Muotathal
   A  95/96  Fässler Cornel, Altendorf
   B  97/98  Bienz Romeo, Küssnacht
   C  99/00  Betschart Patrick, Immensee
   D  01/02  Gisler Lukas, Rotehnthurm
   E  03/04  Imhof Micha, Muotathal